Bitte warten...




Segelurlaub

Frankreich

Wenn man an Frankreich denkt,

denkt man direkt an Haute Cuisine, St. Tropez, die Reichen und Schönen. Frankreich kann sich aber durchaus auch von einer ganz anderen Seite präsentieren. Wussten Sie dass das Segeln zu den beliebtesten Sportarten in Frankreich gehört? In Frankreich wird Ihnen nicht nur das Mittelmeer geboten, sondern die Anbindung an die fünf Ozeane ist ebenfalls einmalig. Mit fast 5.000 Kilometer Küste findet man alles was für einen persönlich erfolgreichen und unvergesslichen Segeltörn braucht.

Von der Südküste Frankreichs, die durch ihre modernen und teils luxuriösen Häfen wie Nizza, St. Tropez und zum Beispiel Marseille besticht, wird man im Norden von kräftigen Winden an der Atlantikküste, dem Segelrevier Bretagne, begrüßt und kann hier seine sportliche Seite beim Segeln zeigen. Ganz anderes kommt die Insel Korsika daher. Sie mögen Natur in all ihren Facetten und können sich nicht an ihr satt sehen? Dann werden Sie auf der „Insel der Schönheit“ komplett auf ihre Kosten kommen. Ob sie Anfänger, Fortgeschrittener oder Abenteurer sind – Bienvenue en france.

Highlights

Die Naturschönheit Korsika
Die glamourösen Städte der Côte d’Azur wie Monaco, Cannes und Nizza
Die immer windstabile und raue Bretagne

Nice to know

Optimale Reisezeit

Juni – September zwischen 24°C und 28°C

Beste Anreisezeit

Flughäfen: Marseille, Nizza, Bastia, Lorient.
Eine Anreise mit dem Auto ist genauso möglich wie mit einem Autozug.

Einreise

Gültiger Personalausweis oder Reisepass

Gesprochene Sprachen

Französisch, teilweise Englisch

Währung

Euro

Medizin

Allgemeine Medizinische Versorgung vergleichbar mit Deutschland

Was Sie wissen müssen

Die Anreise nach Frankreich kann man sowohl mit dem Auto als auch mit dem Flugzeug antreten. Für die Anreise zum Mittelmeer eignen sich die Flughäfen von Marseille und Nizza. Die perfekten Ausgangspunkte, um im Atlantik zu segeln, sind Bordeaux und Rennes. Mit Bussen und Zügen kommen Sie schlussendlich an Ihren Wunschhafen. Im Mittelmeer und auch einschließlich Korsika findet man mehr als 70 französische Yachthäfen und somit ganz einfach eine passende Marina. Im Ärmelkanal und im Atlantik haben Sie die Auswahl zwischen knapp 50 Liegeplätzen.
Die Mittelmeerküste, die Sie mit ihrem türkisblauen Wasser empfängt, ist die Heimat der beliebten Segelreviere der Côte d’Azur, des Golfe du Lion und der Côte Bleue. Für einen angenehmen Segelurlaub finden Sie z.B. entlang der Côte d’Azur im glamourösen St. Tropez oder in Grimaud Ihre ganz persönliche Traumyacht. Zwischen Ende Mai und Mitte September reisen die meisten Urlauber an. Verwöhnt werden Sie mit Temperaturen von 24°C im Juni und maximal 28°C im August.

Die besten Segelrouten

Beginnen Sie ihren Segeltörn im Golf von St. Tropez. Ihren Yachtcharter finden Sie entweder in St. Tropez selber oder in den Nachbarorten Grimaud und Sainte-Maxime. Städte wie La Lavandou und Toulon warten nur darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Toulon ist ca. 75 Kilometer von St. Tropez entfernt. Cannes und Fréjus erreichen Sie ganz ohne Probleme ebenfalls mit der Yacht. Ideal für einen Ausflug sind Le-Mont-Saint-Michel, Saint-Malo und die Kanalinseln in der Bretagne und der Normandie. Auf diesem Weg kommen Sie an unglaublich idyllischen Orten und Ankerbojen vorbei. Dort können Sie eine einmalige Ruhe genießen. Die Abschnitte zwischen Bayonne und Bairritz an der Atlantikküste sind allerdings auch eine kleine Reise wert. Wenn Sie bis ins spanisch-baskische Donostia fahren erwartet Sie ein märchenhafter sichelförmiger Sandstrand.

Segelbedingungen

Die raue Atlantikküste bietet jedem Segler ein abenteuerliches Erlebnis. Die stabilen Winde der Bretagne bietet Ihnen hervorragende Segelbedingungen. Wenn Sie das ganze allerdings auch mit Schwimmen im Meer kombinieren möchten, segeln Sie am besten in die Bucht von Biskaya zwischen Arcachon und Biarritz. Im Sommer reisen Sie am besten an die Côte d’Azur. Sie gehört zu den sonnigsten Regionen Frankreichs und verwöhnt Sie mit Temperaturen bis zu 28°C auf dem Land und bis zu 23°C im Wasser.

Im Süden beträgt Windgeschwindigkeit ca. 3-5Bft. Dies ist ideal zum Segeln und sie werden stetig und beständig vom Wind angetrieben. Die Strömung ist im Atlantik stärker als zum Beispiel an der Côte d’Azur. Hier kann man mit einer kontinuierlichen Strömung aus Ost-West mit bis zu 50 m/s rechnen. Generell sind die Strömungsverhältnisse im Mittelmeer eher gering. Die fjordartigen Buchten des Nationalparks Calanques sind eine kleine, aber spannenden Herausforderung.

Finden Sie Ihren Törn in Frankreich

Nizza