Bitte warten...

segelurlaub

Mitsegeln in Griechenland

Informationen zu Segelreisen in Griechenland

Das Segelrevier in Griechenland zählt zu den attraktivsten Gebieten auf der ganzen Welt. Alle Regionen sind absolut windsicher. Die Kykladen stechen hier mit besonders starken Winden hervor.
In Griechenland ist das Segeln mit einer Yacht noch richtig günstig. Es gibt kaum teure Marinas, dafür aber unzählige kleine Häfen, wo man nur  Gebühren im einstelligen Eurobereich verlangt.
Die Küstenformen und Buchten sind so vielseitig, daß sich felsige Steilküsten, tolle Sandstrände, ruhige Buchten oder lebhafte Promenaden wie z.B. in Paros abwechseln. 
Legendär ist die Vielzahl der antiken Stätten wie z. B. Delphi oder Epidauros. Historische Siedlungen aus der Antike, Schlösser und Burgen aus der Zeit der Kreuzzüge, Klöster und Landschaften wie sie verschiedener nicht sein könnten. 
Griechenland hat trotz seines stark maritimen Klimas eine große Anzahl an Gebirgen. Auf Grund der vielen Inseln besitzt Griechenland eine enorme Küstenlänge von 13.676 km, wovon etwa 4.000 km auf das griechische Festland entfallen.
Die Ägäis ist eines der windstärksten Reviere im Mittelmeer. Grund dafür ist der Meltemi, ein Wind der bei herrlichem Sonnenschein im Sommer weht.
Mitsegeln in Griechenland ist einfach, denn es gibt eine recht gut ausgebaute Charter-Infrastruktur mit modernen Ausgangshäfen wie Athen (Alimos Marina), Kos Marina, Rhodos Marina oder in Korfu die Gouvia Marina.  
Das griechische Klima ist überwiegend ein mediterranes Klima mit feucht-milden Wintern und trocken-heißen Sommermonaten.